Sichere Briefkasten-Befestigung: Das müssen Sie für die Montage wissen

Auch wenn es die schnellste Lösung wäre - für die richtige Briefkasten-Befestigung reicht einfacher Montagekleber leider nicht aus. Damit Ihr Hausbriefkasten für Postboten sicher zugänglich ist, gibt es Vorgaben, die Sie berücksichtigen müssen. Als Experte für Schönes und Besonderes rund um Ihr zuhause haben wir uns auf die stilvolle Ausgestaltung Ihres Hauseingangs und hochwertige Designbriefkästen und Briefkastenanlagen spezialisiert. Unser Wissen teilen wir gern: Wir zeigen Ihnen, wie Sie die verschiedenen Briefkastentypen mit wenigen Handgriffen sicher montieren und gleichzeitig die geltenden Vorschriften einhalten.

briefkasten-befestigung-5

Bedingungen für die Briefkasten-Befestigung

Für die problemlose Zustellung der Post und der sicheren Verwahrung gibt es eine europaweit gültige Norm - die DIN EN 13724. In Deutschland müssen Postbriefkästen dieser Norm entsprechen - andernfalls sind Zusteller berechtigt die Post wieder mitzunehmen und nicht zuzustellen. Das gleiche gilt für schlecht zugängliche Kästen, die in der Zustellung ein Risiko darstellen würden.

Vorschriften nach DIN EN 13724

Die DIN EN 13724 wir auch Briefkastennorm genannt und sorgt dafür, dass Sie Ihre Post sicher, ohne Knicke und trocken erhalten. Die Norm gibt eine festgelegte Größe (Breite passend für C4-Umschläge längs mit 230 - 280 mm oder quer mit 325 - 400 mm, Höhe 30 - 35 mm) und Höhe für den Einwurfschlitz bei der Montage (70 bis 170 cm hoch) vor. Die Briefkastennorm garantiert Ihnen außerdem:

  • Ausreichend Platz für höheres Postvolumen
  • Höchste Qualität durch geprüfte Materialien
  • Sicheres Schloss, um Diebstahl vorzubeugen
  • ergänzend nach DIN EN 1670 die Witterungsbeständigkeit

Ist ein Postbriefkasten nach der DIN-Norm produziert und danach gekennzeichnet, können Sie sich darauf verlassen, dass die erforderlichen Kriterien erfüllt sind und Sie ein robustes Produkt erhalten. Unsere Frabox Designbriefkästen entsprechen der strengen DIN-Norm - Sie müssen sich also um die Einhaltung der Vorgaben keine Sorgen machen und können direkt mit der Briefkasten-Befestigung starten.

Verkehrssicherungspflicht

Um Postzustellern die Arbeit so einfach wie möglich zu machen und sie auf dem täglichen Weg nicht unnötig zu gefährden, müssen Sie als Hauseigentümer Ihrer Verkehrssicherungspflicht nachkommen. Dazu zählt unter anderem, Wege zu räumen, für die Zugänglichkeit zu sorgen und bissige Hunde zurückzuhalten. Ist das Risiko einer Zustellung zu groß, so hat der Briefträger das Recht die Zustellung zu verweigern. Bei Verletzungen, die durch eine Vernachlässigung der Räum- und Streupflicht resultieren wird es noch heikler - denn für diese Schäden müssen Sie haften. Vor der Briefkasten-Befestigung sollten Sie sich also den geeigneten Standort überlegen - wir empfehlen, wenn möglich eine Platzierung unter einem Vordach zu wählen. Das schützt den Postkasten zusätzlich vor Witterung wie Regen und Nässe und beugt Beschädigungen durch Vandalismus vor.

Briefkasten-Befestigung für ®Frabox-Designbriefkästen

Bei der Wahl Ihres Frabox-Designbriefkastens wählen Sie die gewünschte Montageart gleich mit aus. In diesem Schritt können Sie auch die individuelle Beschriftung durch unsere speziellen ®Lasercut-Verfahren auf einen Blick online konfigurieren. Die zugehörige Montageanleitung finden Sie unter den Downloads des Produkts - das nötige Material für Ihre Montageart wir Ihnen bei Ihrer Bestellung im Regelfall mitgeliefert. Wir empfehlen Ihnen zu Ihrer Sicherheit für die Montage immer mit mindestens zwei Personen zu arbeiten. Für sämtliche Elektroarbeiten, zum Beispiel zum Anschluss an die Klingelanlage, sollten Sie auf einen Fachmann setzen.

In vielen Designbriefkästen wie dem OLEVA mit DoorBird-Videotechnik ist zudem bereits das DoorBird-Videomodul integriert. Die zugehörige Anleitung zur Installation und Montage steht Ihnen ebenfalls in den Downloads bereit.

Wandmontage - der Klassiker für Wandbriefkästen

Briefkasten-Befestigung als Aufputz: Aufputz bedeutet erstmal nichts anderes, als das der Kasten auf die Wand aufgesetzt und nicht in tieferliegenden Nischen eingesetzt wird. Die Montage an der Hauswand gilt als Klassiker und ist besonders dann geeignet, wenn der Postbriefkasten in der direkten Nähe zur Haustür angebracht werden soll - besonders beliebt ist die Serie NAMUR. Das Anbringen gestaltet sich mit der zugehörigen Bohrschablone und Dübeln einfach, sodass Sie keine unnötigen Löcher in die Wände bohren müssen. In unserem Montagevideo für die Serie NAMUR zeigen wir Ihnen, wie die Montage funktioniert.

Briefkasten-Befestigung als Unterputz: Unterputzmodelle sind zwar bei der Installation aufwändiger, dafür aber besonders platzsparend. Hier wird eine passgenaue Nische aus der Wand ausgebrochen, in die die Anlage dann eingesetzt wird. Das Verschrauben sollten Sie zu dritt durchführen. Anschließend die Kanten ordnungsgemäß verputzen.

Briefkasten-Befestigung als Durchwurf: Dieser Kasten ist besonders sicher, da sich das Schloss im Inneren befindet. Auch hier wird ein Teil aus der Hauswand ausgebrochen, in die der Durchwurfkasten dann so eingesetzt wird, dass er von der anderen Mauerseite zugänglich ist. Achten Sie beim Einsetzen darauf, die Frontplatte an der Außenseite am Mauerwerk bündig zu setzen, damit das Regenwasser dort ablaufen kann. Wenn es die baulichen Gegebenheiten zulassen, empfehlen wir eine leicht zurückgesetzte Montage. Schließlich noch Rückseite in das Vorderteil einschieben, fixieren und ordnungsgemäß verputzen. Unser Tipp um Kältebrücken zu vermeiden: Den Hinterkasten mit wärmeisolierender, wasserdichter Teerpappe allseitig ummanteln.

Standrohre und Standsäule - die praktische Alternative zur Wandmontage

Die Füße werden zur Briefkasten-Befestigung entweder 300 mm tief in den Boden einbetoniert oder das Gestell mit Ankerbolzen auf ein geeignetes Fundament montiert. Der Kasten wird anschließend einfach mit Schrauben an die Rohre gegengeschraubt. Die meisten Modelle für die Wandmontage lassen auch mit Standrohren auswählen - unter anderem unser beliebtes Modell LENS.

Standbriefkasten - Freistehende Modelle

Die Briefkasten-Befestigung ist abhängig vom Untergrund - wir empfehlen ein Betonfundament normaler Fertigungsklasse wie zum Beispiel einen Zementestrich. Mit der Entnahme des Bodenblechs erhalten Sie eine praktische Bohrschablone für die benötigten Bohrungen. Anschließend den Korpus aufsetzen und seitlich mit den vorher demontierten Schrauben verschrauben.

Zaunbriefkästen - praktische Montage am Gartenzaun

Mit dem Befestigungsset für Stabmattenzäune (geeignet für die Reihen NAMUR und ARLON) in wenigen Handgriffen sicher mit dem Zaun verschrauben: Dafür die vorgefertigten Befestigungslöcher mit dem Zaun- und Briefkastenwinkel gemäß Montageanleitung verschrauben, am Zaun ausrichten und zur Sicherung alle Schrauben anziehen.

Das ®Frabox-Garantieversprechen

Designbriefkästen Made-in-Germany: Hochwertiger Edelstahl nach höchsten Qualitätsstandards verarbeitet. Von der Qualität unserer Produkte sind wir überzeugt - deswegen bieten wir Ihnen unsere 5-Jahre-Herstellergarantie auf all unsere Produkte an. Ab 30 Euro bestellen Sie bei uns versandkostenfrei und mit unserem Kundensupport und dem 30 Tage Rückgaberecht lassen wir keine Fragen offen. Wir freuen uns auf Sie!